dessertweine
HomeServiceKontakt
TEL + 49 (0) 941 946 74 55
AnmeldenIhr KontoKasse
Suche
 
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Home » Monbazillac
Monbazillac (Bergerac/Frankreich)

In der Region Bergerac im Südwesten Frankreichs, nur einige Kilometer östlich von Bordeaux, befindet sich die kleine Stadt Monbazillac mit der gleichnamigen Appellation. Die räumliche Nähe zum Bordeaux macht sich auch bei den dort produzierten Süßweinen bemerkbar. Nicht umsonst bezeichnet man den weißen, edelsüßen Monbazillac gerne als den »kleinen Bruder des Sauternes« und die Verwandtschaft ist unverkennbar: Hier sind es die Morgennebel, die aus dem Dordognetal herauf ziehen und die klimatischen Voraussetzungen für die Verbreitung der Edelfäule schaffen. Wie die Bordelaiser Süßweine, entsteht auch der Monbazillac aus den Rebsorten Semillon, Sauvignon blanc und Muscadelle und wird in Eichenholzfässern vinifiziert.

Früher hochgeschätzt und teuer bezahlt, blieb auch der Monbazillac – ebenso wie der Sauternes – in den 60ger und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts vor einer heftigen Krise nicht verschont. Schuld daran waren lausige Qualitäten, die mit dem traditionellen Monbazillac nur noch den Namen gemein hatten, aber dafür so richtig schön billig waren. Kein Wunder, dass das Renommé der Appellation am Nullpunkt angelangt war. Noch immer knabbert diese Region an ihrem hausgemacht schlechten Image, obwohl man seit einigen Jahren bemüht ist, durch Mindeststandards bei der Weinbereitung (Ertragsbeschränkung, Verbot der maschinellen Lese) die schlimmsten Fehler der Vergangenheit auszumerzen, entsteht immer noch vieles, was den Süßweinfreund nicht wirklich begeistern kann. Doch gibt es auch hier die andere Seite, nämlich Winzer, die versuchen, das ehemals hohe Ansehen des Monbazillacs wiederzubeleben und durch freiwillige, strenge Produktionsauflagen das Potential dieser Region unter Beweis zu stellen. Dann macht der »kleinen Bruder des Sauternes« seinem Namen alles Ehre und kann an Konzentration, Aromenvielfalt, Säurestruktur und Reifepotenzial durchaus mit den großen Bordelaiser Süßweinen mithalten. Nur in einem – glücklicherweise – (noch) nicht ... im Preis!

Weitere Fragen zu Monbazillac? » E-Mail an dessertweine » zurück zur Liste
© 2017 dessertweine Versand   Datenschutz   AGB   Impressum   Über uns   Newsletter   Muster-Widerrufsformular