dessertweine
HomeServiceKontakt
TEL + 49 (0) 941 946 74 55
AnmeldenIhr KontoKasse
Suche
 
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Home » Peter Jakob Kühn
Peter Jakob Kühn (Rheingau/Deutschland)

Peter Jakob Kühn spielt nicht nur seit Jahren in der Oberliga der deutschen Winzerszene mit und hat nicht nur mit dem Jahrgang 2003 eine ganz exzellente Kollektion vorgestellt (u.a. »beste edelsüße Kollektion Deutschlands 2003«, Gerhard Eichelmann), sondern liefert für uns auch zwei weitere, gewichtige Verkaufsargumente: Das erste ist, dass seine Spitzenweine nicht nur preis-»wert«, sondern auch bezahlbar sind. Über die Kühns und ihre »handwerklichen«, »authentischen«, und – wie sollten Weine gleich noch sein? Ach ja, genau! – »ehrlichen« Weine, über spontane Gärung, rigoroses Qualitätsstreben im Weinberg und penible Kellerarbeit etc. könnte man an dieser Stelle selbstredend Superlativen schwelgen, aber wir wollen Ihnen keine Philosophie verkaufen, sondern ganz banal, gute, weil schmackhafte Weine zum einem fairen Preis.

Das zweite Argument ist nicht minder bemerkenswert: Sie werden bei ihm garantiert keinen Korkschmecker zu beklagen haben, da er seine Weine ausnahmslos mit Stainless-Caps bzw. Schraubern verschließt. Zwar ist es auch für uns eine gewöhnungsbedürftige Vorstellung einen Eiswein mit dem Feuerzeug zu öffnen, aber der garantiert korkfreie Genuss und die garantiert lange Lagerfähigkeit machen solche Bedenken mehr als wett. Kühns haben sich dafür entscheiden, ihre Weine, in die sie Zeit, Arbeit und auch Herzblut investiert haben, um sie zu vervollkommnen, eben nicht in Teilen für den Ausguss zu produzieren, sondern mit einem bewährten Verschluss zu versehen. Eigentlich ein selbstverständliches Anliegen, aber dennoch eine couragierte Maßnahme, die die liebgewonnen Schrullen vieler Konsumenten ignoriert. Ein mutiger Schritt, Hut ab!

Ob der Jahrhundertjahrgang 2003 nun tatsächlich als solcher einzustufen ist, ob den Weinen zum ganz großen Wurf die Säure fehlt oder der Alkohol nicht gut steht, darüber wird trefflich gestritten und es wird sich im Laufe der Zeit zeigen, wer recht hat. Wahr ist, dass es sich um einen außergewöhnlichen Jahrgang handelt, der – vor allem, aber nicht nur – im Süßweinbereich einige ganz große Weine entstehen ließ. Grund genug, uns bei diesem Jahrgang mal wieder um deutsche Süßweine zu bemühen, die wir zuletzt etwas stiefmütterlich behandelt hatten, da es leider an den nötigen Umsätzen fehlte. Wir hoffen, dies in Zukunft durch weiterhin sorgfältige Weinauswahl und eine moderate Preisgestaltung, die sich stark an den Ab-Hof Preis orientiert, ändern zu können; der deutsche Süßwein hätte es verdient.

Nach dem außergewöhnlichen Jahrgang 2003 erscheinen die 2004er Weine erfrischend unprätentiös, dafür aber umso rieslingtypischer. Verspielte Frucht, vielschichtige, zupackende Mineralik und feiner Säurenerv, mit einem Wort, echte Klassiker. Für uns eine perfekte Gelegenheit, unser Sortiment an Kühn'schen Weinen weiter auszubauen. Aushängeschild des Weinguts sind die trockenen Rieslinge aus den Lagen St. Nikolaus und Doosberg. Während dem Riesling St. Nikolaus 2003 die Klassifikation zum »Ersten Gewächs« verweigert wurde, hat beim Jahrgang 2004 den Doosberg dieses harte Schicksal ereilt. Kühns können wohl mit diesem Verlust leben, zumal er als bester Weißwein der Vinexpo kein Mauerblümchendasein fristen muss und ohnehin bereits ab Hof ausverkauft ist. Übrigens, der 2004er Nikolaus dem diesmal die Ehre des Ersten Gewächses zuteil werden sollte, muss nun auch ohne auskommen, Kühns haben dankend abgelehnt ...

Auch die 2005er Weine präsentieren sich einheitlich auf einem außerordentlichen Niveau, angefangen von den einfachen Qualitäten mit bemerkenswertem Preis-Leistungsverhältnis über die äußerst solide Mittelklasse (Quarzit und Landgeflecht) bis hin zu den Spitzenweinen aus den Lagen Doosberg und St. Nikolaus. Selten war Weinkauf so risikolos wie hier.

Ab dem Jahrgang 2006 sind alle Weine samt und sonders mit Bio-Zertifikat versehen. Der Jahrgang 2007 ist laut Wein-Plus Weinführer "sicher die beste Kollektion seit 2003. Da Peter Kühn nach seinem radikalen Stilwandel Jahr für Jahr sicherer zu werden scheint, haben wir hier wohl auch noch einiges zu erwarten. Großes Kompliment!"

Weitere Fragen zum Weingut? » E-Mail an dessertweine » zurück zur Liste
© 2017 dessertweine Versand   Datenschutz   AGB   Impressum   Über uns   Newsletter   Muster-Widerrufsformular